Der ECC

Der ECC im Wandel der Zeiten

 

Als Bestandteil des Dorfclubs Ebendorf gründeten 11 beherzte Frauen und Männer im Jahr 1980 den ECC. Der Aufstieg war stetig und erfolgreich. Sowohl das äußere Erscheinungsbild, als auch der Inhalt der Programme, wurden von Session zu Session immer professioneller. Nach dem Schlachtruf Molle – Molle entstanden Funkengarde sowie eine Polizeigarde. Und weil alles so gut lief, wurden Auftritte in den Nachbargemeinden Dahlenwarsleben, Lindhorst, Hohenwarsleben und Barleben organisiert. Am 11.11.1989 begann die Wende für den ECC. Nach einer Ruhepause bis zum November 1992 startete der Verein nun als ECC blau-weiß e.V. durch. Nichts hielt uns mehr auf. Selbst die Schließung des Schwarzen Adlers führte uns zum neuen Domizil Felsenberg. Heute ist sowohl der Schwarze Adler nicht mehr im Betrieb und der Felsenberg geschliffen. Und der ECC? Ja, er lebt noch!

Eine neue Generation stellt sich der Aufgabe.

Komme was da wolle, es grüßt der ECC mit Molle - Molle!

 

Johann Hörauf